Grundlagen meiner Tätigkeit

 

Als Erzieherin, Heilpädagogin und Therapeutin beschäftige ich mich seit über 30 Jahren mit der senso-motorischen Entwicklungsförderung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit und ohne Behinderung.

 

Dabei bilden der Systemisch-lösungsorientierte Ansatz und der Inklusionsgedanke die Grundlagen meines Handelns.

 

Unter Beachtung des Lebensumfeldes und der persönlichen Lernerfahrungen eines jeden Menschen liegt der Schwerpunkt meiner Arbeit auf der ganzheitlichen Wahrnehmungs - und Bewegungsförderung - individuelle entwicklungspsychologische Prozesse werden mit einbezogen und finden Berücksichtigung in meiner therapeutischen Beratung.

 

Die höchste und differenzierteste Form der menschlichen Bewegung - das Schreiben - stellt eine Besonderheit dar, die vielschichtigen und feinsten Wahrnehmungsprozessen unterliegt:


"Zusammen mit dem Tastsinn, dem Gleichgewichtssinn und einer ausreichenden Körperspannung bildet die Bewegungsfähigkeit der Hände und Finger die motorische Grundlage allen Handelns"

(Naville Suzanne)

 

Die Gründe für Störungen beim Erlernen der grafomotorischen Bewegungsmuster als Vorstufe der Schreibmotorik sind vielschichtig und bedürfen einer sehr genauen Diagnostik.

Einer der Gründe dafür kann eine nicht altersgemäß entwickelte Feinmotorik oder gar eine Umschulung der Händigkeit sein.

Als Feinmotoriktherapeutin und zertifizierte Linkshänderberaterin nach der Methodik Dr. Sattler berate ich Eltern, Kinder und Jugendliche und Erwachsene sowie Pädagogen hinsichtlich der an mich herangetragenen Fragestellungen.

Gemeinsam werden dann individuelle Lösungen gefunden.

 

Nachspurübungen nach S-MH-Methodik

© 2011 - 2019 Jutta Denke, Pahlen