Grafomotorik

 

 

Für weiterführende Informationen zum Thema "Handschrift": bitte auf das Bild klicken!

 

 

Die höchste und differenzierteste Form der  Bewegung - das Schreiben - stellt eine Besonderheit in der menschlichen Entwicklung dar, das vielschichtigen und feinsten Wahrnehmungsprozessen unterliegt:


"Zusammen mit dem Tastsinn, dem Gleichgewichtssinn und einer ausreichenden Körperspannung bildet die Bewegungsfähigkeit der Hände und Finger die motorische Grundlage allen Handelns"

(Naville Suzanne)

 

Die Gründe für Störungen beim Erlernen der grafomotorischen Bewegungsmuster als Vorstufe der Schreibmotorik sind vielschichtig und bedürfen einer sehr genauen Diagnostik.

 

Ursachen für feinmotorische Schwierigkeiten oder eine unleserliche Schrift können eine nicht altersgemäß entwickelte Handmotorik oder auch eine (bewusst oder unbewusste) Umschulung der Händigkeit sein.

 

Als Feinmotoriktherapeutin und zertifizierte Linkshänderberaterin nach der S-MH (Methodik J.B. Dr. Sattler) berate ich Erziehungsberechtigte, Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie Pädagogen hinsichtlich der an mich herangetragenen Fragestellungen u.a. zu feinmotorischen Themen wie

  • Grafomotorik / Schreibmotorik
  • Physiologische Schreibhaltung (Sitzhaltung, Blattlage, Stifthaltung)
  • Füllerberatung
  • Händigkeit

Gemeinsam werden individuelle Lösungen gefunden.

 

© 2011 - 2019 Jutta Denke, Pahlen